Get e-book Leben wie ein Fluss: Gleichmut bewahren in unruhiger Zeit (German Edition)

Free download. Book file PDF easily for everyone and every device. You can download and read online Leben wie ein Fluss: Gleichmut bewahren in unruhiger Zeit (German Edition) file PDF Book only if you are registered here. And also you can download or read online all Book PDF file that related with Leben wie ein Fluss: Gleichmut bewahren in unruhiger Zeit (German Edition) book. Happy reading Leben wie ein Fluss: Gleichmut bewahren in unruhiger Zeit (German Edition) Bookeveryone. Download file Free Book PDF Leben wie ein Fluss: Gleichmut bewahren in unruhiger Zeit (German Edition) at Complete PDF Library. This Book have some digital formats such us :paperbook, ebook, kindle, epub, fb2 and another formats. Here is The CompletePDF Book Library. It's free to register here to get Book file PDF Leben wie ein Fluss: Gleichmut bewahren in unruhiger Zeit (German Edition) Pocket Guide.

Dichter und dichter und dichter. Brav geht Mae Kamnoi in die Knie und neigt ihren Kopf. Stellt also klar, wer der Chef ist! Zwei Schritt gehen, anhalten, fressen, weiter. Im Schneckentempo schaukeln wir durch den Wald. Nach einer Stunde erreichen wir das Camp. Sompet springt hinter mir auf Mae Kamnoi und dirigiert die Elefantenkuh in den Fluss.

Gemeinsam gehen wir auf Tauchstation. Die Elefanten fressen schon wieder — einen Berg Heu. Baden und waschen, reiten und arbeiten — in 13 Tagen wird der Tagesablauf zur Routine, und der Umgang mit den Elefanten vertraut. Bis es nach zwei Wochen Zeit ist, Abschied zu nehmen. Ein letzter Ritt durch den Dschungel, ein letztes Bad im Gebirgssee. Schon bald hat der Dschungel die grauen Riesen verschluckt. Elefantencamps gibt es in Thailand wie Sand am Meer. Hier kommt zuerst der Elefant und dann der Mensch. Am Anfang der Ausbildung steht das Kennenlernen mit den Elefanten. Eine Mutprobe, die es in sich hat.

Eine Begegnung, die dazu dient, Vertrauen zwischen Mensch und Tier zu schaffen. Dann beginnt die erste Fahr- oder besser gesagt Reitstunde. Bis zu Kilogramm Nahrung kann ein ausgewachsener Elefant pro Tag vertilgen. Auch ein paar junge Palmen werden geschlagen. Mit eben dieser Postkarte in der Hand flog er nach Thailand und reiste zielbestimmt in den Norden, seinem Schicksal entgegen. Ich wollte hierher, um das althergebrachte Handwerk der Mahouts zu erlernen, die seit tausenden Jahren mit Elefanten leben und arbeiten. Die Zeit im Zoo betrachtete ich lediglich als ersten Schritt, denn ich wollte mehr.

Anfangs haben die Leute viel gelacht, besonders als meine erste Frau weglief, nach der zweiten Frau umso mehr. Tierliebe und Beziehungen sind eben schwer vereinbar. Doch ich bin immer noch hier. Denn es ist nicht mein Lebenswerk, sondern unseres. Doch ich habe jeden immer so genommen, wie er ist, niemand ist perfekt. Oder wie wir Elefantenleute sagen: Wir sterben jeden Tag 1. Dabei neigt der Mensch immer nach Erkennbarkeit. Siddharta war so ein Mensch, doch bin ich Buddha?

Ich habe Elefanten lange studiert, und selbst die Einheimischen nennen mich Adjan Chang. Dazwischen wuselt der kleine Roger umher.


  • KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG?
  • alle Kategorien!
  • Temptation (Mills & Boon Desire) (The Millionaires Club, Book 5)?
  • Navigation menu?
  • PARAGON;

Am Ende werden alle sagen, dass jene Minuten das eindrucksvollste Erlebnis dieser Reise waren. Viele kennen ihre Mahuts, seit diese Krabbelkinder waren. Der Tourismus ist ein Ausweg. Flapp, flapp, machen die Ohren, die Klimaanlage der Elefanten. Der Mahut sitzt daneben und grinst. Es funktioniert, auch bei Joelina ist das letzte bisschen Angst verschwunden. Dann wird es ernst: aufsitzen. Gleichgewicht halten, umdrehen, nach vorn rutschen, Schienbeine hinter die Ohren klemmen.

Die Erwachsenen sollen das allein hinkriegen, hinter den Kindern sitzt ein Mahut. An einer Badestelle lassen sie sich nass spritzen. Und so sehen sie auch aus: dreckig bis hinter die Ohren. Die Mahuts intervenieren selten. Auch die Kinder lassen sie erst einmal allein strampeln. Unglaublich, wie leise Elefanten durch den Wald gehen. Wie bitte? Ach so, die Dame muss mal. Wieder im Camp, wartet schon das Mittagessen. Die Aufgabe am dritten Tag lautet daher, Elefantengras zu schlagen. Mae Kledek blinzelt nur. In den Jahren und unternahm er bereits weitere Reisen zu den liebenswerten Riesen.

Dieser lebt schon seit mehr als 20 Jahren in Thailand und arbeitet dort mit Elefanten. November los ins weit entfernte Mae Sopok, wo Pees die anderen Kursteilnehmer traf.

German-English Dictionary for Chemists 3ed - Patterson

Bodo hat jedes Tier beobachtet und konnte so jedem Teilnehmer einen Elefanten zuordnen. Dann ging es erst richtig los. Die Mahouts brachten allen Teilnehmern die ersten von insgesamt 13 Kommandos bei und zeigten, wie man seinen Elefanten aufsattelt oder badet.

Dabei wurde niemand verschont, auch die weiblichen Teilnehmerinnen nicht. Alle Teilnehmer haben den Aufenthalt in Thailand genossen und wollen sich in vier Jahren dort wieder treffen. In der ehemaligen Hippiehochburg lasse ich den Tag in einer der vielen Bars bei Live-Musik und in Gesellschaft herzlicher Thais ausklingen. Burmesische Tempel, ein malerischer See und das morgendliche Markttreiben faszinieren. Innerhalb einer Stunde fallen die Temperaturen um 20 Grad. Statt zu gehorchen, nascht er lieber Bambus, Kilogramm am Tag. Einen Elefanten reitet man nicht einfach so.

Um es zu lernen, muss man sein Vertrauen gewinnen. Ist das wirklich Haut? Oder trockenes Leder? Rau, dick, mit schwarzen Borsten darauf. Muss Haut sein. Und streichle seine Flanke. Geh zu deinem Elefanten, hatte Bodo gesagt. Sprich mit ihm. Nicht Pussy. Schon aus 50 Meter Entfernung ist jede Verwechslung ausgeschlossen. Mir ist etwas mulmig. Ich schraube meine Stimme eine halbe Oktave tiefer, schon um mich zu beruhigen. Ich will dich respektieren und gut zu dir sein. Auf Deo und Insektenspray habe ich verzichtet. Damit Phu Sii meinen Geruch in seinem riesigen Gehirn abspeichern kann.

Und die Und in genau diesen Augen zuckt es jetzt. Phu Sii fokussiert mich. Betaste seine Ohren. Er ist, das habe ich mir vorher angelesen, in der Musth. Er will eine Kuh. Kann man verstehen. Ich rede weiter. Es geht nur um Melodie und Tonlage. Er spricht kein Thai und auch kein Englisch.

Das Camp liegt in einer kleinen Talsenke. Und zieht an seiner Zigarette. Die Herde wird unruhig. Nach ein paar Minuten atmen wir wieder normal. Das ist ein Moment nach Bodos Geschmack. An eine Grenze gehen. Vertrauen fassen. Einfach machen. Ich sitze zum ersten Mal oben. Ich sprang, wie man einen Bocksprung macht, auf seinen Kopf. Phu Sii erhob sich. Und ich musste mich einmal um Grad drehen. Der Elefant gibt die Geschwindigkeit vor, sagt Bodo. Man muss sich auf ihn einlassen. Erst dann kann man ihn im Ansatz verstehen.

Begib dich in die Langsamkeit des Tiers. Wie beim Auto. Phu Sii ist erst seit zwei Monaten in Bodos Camp. Die Tiere sind im Dauereinsatz. Dann hat sich etwas angestaut, so wie bei manchen Menschen. Die Psychosen sind heilbar, sagt Bodo.

slavianskaia kukhnia Manual

Durch Respekt und Vertrauen. Die vier Stunden Schlaf, die es braucht, bekommt es im Dschungel. In ihrem Bauch trampelt schon das Kalb. Es wurde vor 20 Monaten gezeugt. Erster Ausritt, eine Stunde durch den Dschungel.

Títulos relacionados

Man muss die Augen offen halten. Und sehr viel schreien. Es gibt keinen Grund, im Wald leise zu sein, sagt Bodo. Aber Phu Sii soll jetzt nicht fressen, sondern laufen. Gib ihm mit dem Haken eins auf den Deckel, ruft Bodo. Ich mag Tiere nicht schlagen. Ich zucke. Das tut ihm nicht weh, sagt Bodo. Wenn man ihn am Kopf streichelt, merkt er das gar nicht. Du musst ihm zeigen, wer der Mann ist.

Das ist zwingend, bevor man Elefanten sattelt. Seine Farbe wechselt von Staubgrau zu Dunkelbraun. Phu Sii taucht ab wie ein U-Boot. Schwer zu sagen, wie lange der Elefant unter Wasser bleibt. Die Wahrnehmung der Zeit wird in meinem Bewusstsein gerade auf neue Parameter umgestellt. Das hier geht so schnell und zugleich langsam, dass ich kaum glaube, es wirklich zu erleben. Und nun erhebt sich diese gewaltige Masse unter mir. Mek reicht mir das lange Seil an, das hinter den Vorderbeinen um den Bauch gezurrt wird. Ganz einfach.

Dann die hintere Schlinge. Ketten mit Karabinern, ein paar Knoten. Geht schnell von der Hand, doch sollte man schwindelfrei sein. Es geht um Vertrauen. Vertraut mir, sagt Bodo, vertraut den Tieren, vertraut euch selbst. Nun sitzen wir wieder auf dem Boden. Diesmal mitten im Dschungel, beim Schlafplatz der Herde. Keine Spur mehr von Angst. Ein paar Meter weiter standen die Elefanten.

Er ging zum Zoodirektor: Das will ich machen. Tembo, sein erster Bulle, damals ein Kalb, lebt heute noch. Er schwor sich: In einem Jahr bist du in Asien. Er blieb vier Monate und kam immer wieder. Mit ihm kamen Hunderte von Beobachtern und Kamerateams. Ein Kalb von knapp Kilo wurde ausgesucht, es wollte nicht stehen bleiben auf der Plattform, unter die der Guru treten sollte, um es anzuheben.

Die Mutter drehte durch. Und Sri Chinmoy konnte seinen Elefanten stemmen. Ihn habe sie Demut und Gelassenheit gelehrt. Dazu muss man sich mit mehreren Elefanten und den Reitern koordinieren. Nach zwei Stunden in der Mittagssonne sind alle geschafft. Auch die Menschen. Bodo und ich sitzen hinten, in dem Korb. Mek reitet Phu Sii. Wir halten auf einen Wasserlauf zu. Er will nicht in dieses Wasser. Dann steigt Phu Sii ins Wasser. Rechts und links ragen die Berge auf. Wir rauchen. Werde ich auf immer in Phu Siis riesigem Gehirn gespeichert sein?

Phu Sii hat dich morgen schon vergessen, sagt Bodo. Kaum trampelt das drollige Baby auf meine Schlafsackrolle, da muss es mal. Nicht weiter schlimm? Von wegen! Jenseits der Zivilisation darf man nicht zimperlich sein — und muss eine quasi elefantendicke Haut haben. Doch das Ergebnis ist unvergesslich.

Tendenz: fallend. Und los gehts! Ohren wedeln, Sand rieselt auf uns herab. Hatte Bodo nicht vorhin gewarnt? Aber das ist ja nur ein Baby! Nach zehn Minuten gehen mir die Schmeichelworte aus. Aber erst einmal hinaufkommen! Nach zwei Tagen bin ich heiser. Mann, wir sind doch hier nicht im Karnickelzuchtverein! Null Reaktion. Der Elefanten-Treck — ein Schnecken-Marathon! Wer kein Elefanten-Fanatiker ist, hat hier nichts zu lachen. Und aufgepasst, wenn ein Elefant auf Toilette muss — bei den Dimensionen wundert man sich, dass der Waldboden nicht bebt.

Nur wenn ein Pick-up auf der Piste entgegenkommt, dann zeigt auch die ausgeglichene Mae Kham Noi mal Temperament, stellt die Ohren auf und trompetet kurz. Sin Chai, unser Troubadour, klimpert dazu auf der Gitarre. Und die Touristen? Von wegen. Knapp ein Jahr nach dem Mauerfall reiste er zum ersten Mal nach Thailand — um den vom Aussterben bedrohten Elefanten zu helfen.

Was lernen sie in der Elefanten-Fahrschule? Ach, Elephas maximus! Rund Und heute? Bonjour Tristesse!

See a Problem?

Kein Wunder, dass die Elefantenpopulation jedes Jahr um drei Prozent sinkt. In 14 Jahren, so die Prognose, gibt es in Thailand keine dieser stolzen Tiere mehr. Sieben Babyelefanten hat er schon in seiner Herde, das achte kommt bald. Man bekommt ihn, wenn man das Tage-Spezialprogramm mitmacht, es kostet Euro pro Person.

Alles begann Und so kam es auch. Und er wurde ein Elefantenfreak. Und was sprach noch dagegen? Und das just zu einer Zeit, da in Thailand eine jahrhundertealte Tradition zu Ende ging. Und da fasste er einen Entschluss. Er wollte in Thailand bleiben und seine eigene Elefantenlodge aufbauen. Er wollte den Menschen den Respekt vor dem Elefanten beibringen. Aus einem Camp wurden zwei. Er sitzt jetzt inmitten einer ganzen Herde am nahen Wasserfall. In besonderen Camps lernen Touristen, auf Elefanten zu reiten und mit ihnen richtig umzugehen. Die Mahouts sind rund um die Uhr bei den Tieren und schlafen neben ihnen im Wald.

Die schwere Dame beugt sich und gibt so gekonnt Hilfestellung. Unter Wimpern wie Schrubberborsten guckt sie mich aus treuen Augen an. Und an mich. Tut sie aber nicht, sie geht auf die Knie und senkt ihr Haupt, sodass ich mit einem Bocksprung auf ihrer Stirn lande. Er ist ein wuchtiger Mann mit langem Zopf und durchdringender Stimme. IHR seid sechs Tage unterwegs mit den Elefanten.

MBflich, o. Behuf, m. BeibL, abbreo. Beiblatt, n. Supplement, supplementary sheet. Beidringungsmittel, n. Beifall, m. Beifuss, m. Beigeschmack, m. Beiheft, n. The word is sometimee used ia titles of periodicals; as, Kolloidchemische Beihefte. Beil, n. Beilstein, m. Bein, n. Beiname, m. Beirat, m. Beisatz, m. Beischmack, m. Beisein, n. Beispiel, n. Brewing biting test. Beistand, m. Beitel, m. Beitrag, m. Beiwerk, n. Beiwert, m. Beiwort, n. Beiz-artikel, m. Calico mordant style, -bad, n, mordant bath, pickling bath, etc. Dyeing mordant character. Beizen-farbstoff, m, mordant dye.

Beizer, m. Dyeing mordanted bottom. Dyeing mordanting eubstance. Tin Plate scaling furnace. Dyeing mordant. Beizwasser, n. Bekenntnis, n. Beklebezettel, m. Beladen, n. Belang, m. Beianussbaum, m. Belebtschlamm, m. Belebungsmittel, n. Beleg, m. Belgien, n. Dyeing exposure card. Belieben, n. Belit, n. Cement beute. Proportion, regulate, measure. Benehmen, n. Bengel, m. Benit, Benitzucker, m. Benutzer, m. Benz-, benz-, benzo- preferably the latter before consonants; as, Benztriazin, benzotriazine.

Benzin, n. Benzochinon, n. Benzochlorid, n. Benzoe, n. Benzoechtblau, n. Benzoe-gummi, n. Benzoeschmalz, n. Benzol, n. Benzolichtrot, n. Benzoylwasserstoff, m. Beobachter, m. Beobachtungs-fehler, m. T, conform, comply. Bericht, Berichte report s ; speeif. Berapp, m. Beratender Ingenieur Consulting engin eer. Berauschungsjnittel, n. Berberin, n. Bereich, m. Berg, m. Berg-, mountain; rock; mineral; native; mining, mines. See the following entries. Berg-erz, n. Berg-fett, n.

Berieselungsturm berginisieren, v. Berg-kalk, m. Berg-mehl, n. Berg-unschlitt, m. Bericht, m. Berichterstarter, m. BerL Ber. Berliner Berichte Berichte der deutschen chemischen Gesellschaft. Berliner-blau, n. Berlin blue, Prussian blue. Prussian brown. Prussian green. Berlin red a red lake color. Bernstein, m. Bernstein-, amber; succinic, succinyl, succino-. Bernstein-fett, n. Berstdruck, m. Paper burst ing test. Bertram, m. Beruf, m. Berufkraut, n. Berufs-, professional, occupational, vocational. Beruhigungsmittel, n. Beryll, m. Beryllhydrat, n. Beryllium-gehalt, m. Besatz, m. Bescheid, m.

Beschickungstrichter, m. Beschlag, m. Beschleuniger, m. Beschleunigungsmittel, n. Beschluss, m. Beschuss, m. Beschwerungsmittel, n. Besen, m. Besitz, m. Besitzer, m. Besitztum, n. Bessemer steel plant; Bessemerizing. Bessemer iron. Beseemer slag. Bessemer heat. Beasemer steel. Bessemer process. Bestimmung determination; Bestellung order; Bestand amount. Bestand, m. Bestandteil, m. Besteck, n. Besteg, m. Mining gouge, flucan. Bestehen, n. Besteller, m. Bestellschein, m. Bestwert, m. Besuch, m.

Beta-naphtol, n. Operation; starting; activity; proving; participation. Beton-mischer, m. Betracht, m. Betrachtungszeichen, n. Betrag, m. Betragen, n. Betreff, m. Betrieb, m. Physics diffraction pattem. Optica diffraction spot. Optica diffraction betriebsam, a. Beutel-sieb, n. Population, wechsel, m. Interruption of bevor, conj. Operation, industrial management.

Betrog, m. Beweger, m. Beuch-fass, n. Bewegungskraft 70 tion, momentum. Beweis, m. Bewerber, m. Ventilation; air conditioning; weathering. Bewitterungswiderstand, m. Bewohner, m. Bewurf, m. Bewusstsein, n. Bezirk, m. Bezirks-, district. Bezug, m. Bezugs-, reference, Standard, -bedingungen, n. Standard soap Solution. Biber, m. Bibirin, n. Bibliothekar, m. Biderivat, n. Bienen-harz, n. Bier, n. Brewing boiling copper, boiler. Brewiny kettleman. Bild, n. Bildung formation. Bilderachat, m. Bildhauer, m. Bildmarmor, m.

Bildner, m. Bildnis, n. Printing cut, electro. Bild-werfer, m. Billard, n. Billet, n. Bimetall-, bimetallic. Bims, m. Bimsstaub, m. Bimsstein, Bimstein, m. Binarkies, m. Bindestrich 72 Binde-strich, m. Cement setting time. Bindfaden, m. Binnen-, internal, inner, inside, inland. Binom, n. Biofog, Biologe, m. BioXyd, n. S sing, of bergen saves, shelters, etc.

Birken-holz, n. Converter; Elec. Converter process, Bessemer process. Birn-most, m. Bisam, m.


  1. Synonyms and antonyms of Geosphäre in the German dictionary of synonyms;
  2. English - German dictionary.
  3. Navigation menu!
  4. Bisamkorn, n. Biss, m. Bisschen, n. Bissen, m. Bisterbraan, n. Bitterling, m. Bittermittel, n. Blachmal, n. Blanc fixe, blano fixe, permanent white. Blanchiersieb, n. Blank-draht, m. Sugar boil down without graining. Blank-lack, m. Blank-reiben, n. Leather glaze. Blanktran, m. Blas-, blast, -apparat, m. Blase-, blowing, blast, -apparat, m. Blasen, n. Blasen-, bubble; bladder, vesical, vesico-; Vesicular; blister. Spanish fly, cantharie. Blase-ofen, m. Blase-rohr, n. Blas-rohr, n.

    S sing, oi blasen. Blas-tisch, m. Blatt, n. Blatt-blau, n. Blatt-eisen, n. Blattergift, n. Blatt-farbstoff, m. Blatt-gelb, n. Blau, n. Blaubruch, m. Iron blue-shortness. Blau gas named from its inventor. Old Chem.

    Announcement

    Blauholz, n. Blau-kohl, m. Blau-salz, n. Compound with hydrogen cyanide; cyanide. Blau-spat, m. Blauvitriol, n, blue vitriol. Blech, n. EinkristaU Eingreifen, n. Eingriff, m. Einguss, m. Einhalt, m. Einigungskitt, m. Einkauf, m. Einklang, m. Einkommen, n. Einkristall, m. Single crystal, monocrystal. Einlass, m. Leather graining color. Paints sealer. Kinlauf, m.

    Einlauftrichter, m. Einleitungsrohr, n. Einlinienspektrum, n. Einmachesalz, n. Einmachessig, m. Brevring dough in. Brewing doughingin temperature, initial temperature of the mash. Iron single refining. Einquell-bottich, m. Einquellwasser, n. Interrupt; object, einregeln, einregulieren, v. Einreibungsmittel, n. Einrennen, n. Einriss, m. Einsatz, m. Einsauge-, absorbent; lymphatic. Einsaug-mittel, n. Einschalter, m. Einschlag, m. Einschluss, m. Einschmelzungsglas, n. Einschuss, m. Einsehen, n. Einsetzen, n. Einsetzer, m. Einsetz-geWichte, n.

    Einsprengung, m. Einspritzer, m. Einspritz-hahn, m. Einspruch, m. Einsprung, m. Einstandspreis, m. Einstell-, adjusting; focusing; reference. Einsteller, m. See also einstellen. Einstich, m. Dyeing fancy color. Einstieg, m. Einstrichmittel, n. Eintauch-refraktometer, n. Eintausch, m. Eintrag, m. Eintritt, m. Eintritts-druck, m.

    Einwirkung action, innuence. Entrostungsmittel, n. Entsatz, m. Entscheinungsmittel, n. Entschlichtungs-bad, n. Entschluss, m. Entschwefelungsmittel, n. Petroleum flash tower. Entwicklung evolution, development.

    BE THE FIRST TO KNOW

    Entweichungsventil, n. Entwickelungsbad, n. Entwickelungs-farbstoff, m. Entwickelungsverfahren, n. Entwickler, m. Eppich, m. EPS, abbrev. A verbal prefix which, prefixed to verba, Entwurf, m. Erstarrungspunkt freezing point, Entzug, m. Erachten, n. Erb-, inheritance, hereditary, genetic. Erbe, m. Enzian, m. British patent; Erstarrungspunkt freezing erbreiten, v. Epheu, m. Erbsen-baum, m. Siberian acacia. Erdharz, n. Erbsen-mehl, n. Erdkobalt, m. Erdapfel, m. Erd-asphalt, m.

    Jerusalem artichoke. Underground pipe. Erd-flachs, m. Erd-gemisch, n. Erdtalk hatchettite or ozocerite. Erd-wachs, n. A suffix forming nouns of action, place, condition, etc. Ereignis, n. Jearn; hear; experience; undergo. Erfahrungswert, m. Erfinder, m. Erfindergeist, m.

    Erfolg, m. Erfordernis, n. Erforscher, m. Erfrischungsmittel, n. Supplement, -winkel, m, complementary angle. Ergebnis, n. Ergosterin, n. Erguss, m. Erh,, abbrev. Erhitzung heatiag. Erhaltungs-mittel, n. Erhitzer, m. Eriochromschwarz, n. Erkennung detection, recognition. Erlanger-blau, n. Erlanger blue a kind of Prussian blue. Erlass, m.

    Erlebnis, n. An adjective ending denoting "kinds"; as, zweierlei, of two kinds. Erlen-baum, m. Erlenmeyerkolben, m. Erlenmeyer flask, conical flask. Ermessen, n. A suffix forming adjectives of material; as, eisern, of iron. Ernst, m. Ernstfall, m. L discuas; debate. Erreger, m. Ersatz, m.

    Substitution, replacement; substitute; equivalent; reserve, spare; compensation. Ersatz-, equivalent; substitute; duplicate, extra, spare, -brennstoff, m. Geschoss, n. Geschrei, n, cry, outcry; rumor; disrepute. Geschwindigkeits-messer, vi. Speed indicator. Geschwister, pl. Gesell, Geselle, m. Gesenk, Gesenke, n. Gesetz, n. Gesetz Vorschlag, m. Gesicht, n. Visual line; facial line. Visual ray. Gesims, n. Gesinter, n. Gespenst, n. Gesperr e , TK locking device, catch, ratchet. Gespinst, n. Gestade, n. Gestank, m. Gestehungs-kosten, f. Gestein, n. Gestell, n.

    Gestiebe, n. Gestirn, n. See strecken. Gesuch, n. Gesundbrunnen, m. Gesundheits-amt, n. Gesundheitswesen, n. Getreide, n. Getriebe, n. Getterspiegel, m. Geviert, Gevierte, n. Square; quadrat. Gewicht weight, gravity. Gewichtsprozent per cent by weight. Gewand, n. Gewebe Gewebe, n. Gewebe-draht, m.

    Gewehr, n. Geweih, n. Gewerb, Gewerbe, n. Gewerb-fleiss, m. Gewerk, n. Gewicht, n. Gewichts-abgang, m. Proportion by weight. Gewinde, n. Gewinn, m. Gewirr e , n. Gewissen, n. Gewitter, n. Gezelt, n. Gezeug, n. Utensils, tools, implements. Ggw,, ahbrev. Gegenwart presence. Gicht-gas, n. Giemen, n. Giemsa 's stain. Giessbecken-, arytenoid. Giftnebelwolke Giessbett, n. Giesser, m. Founding black wash. Founding pouring gate. Gift, n. Leatker arsenic lime. Giftgas, n. Gift-heber, m. Gift-jasmin, m. Carolina Jasmine Gelsemium sempervirens.

    Gift-mehl, n. Gilb-kraut, n. S sing, of gelten is worth, etc. Ginster, m. Gipfel, m. Gipfelwert, m. Gips, m. Gips-brei, m. Gipser, m. Gischt, vi. Gitter, n.

    GL, abbrev. Gleichung equation. Leather alum-tanned. Glace-karton, m. Paper glazed board. Glanz, m. Glanz-, shiny, glossy, polished, glazed, glazing, brilliant; glancing, grazing. Glanz-effekt, m. Glanz-erz, n. Glanz-firnis, m. Glanz-rot, n. Glanz-silber, n. Glanz-weiss, n. Glas, n. Glaser, m. Glasmalz Glaserkitt, m. Glas-erz, n. Glas-fehler, m. Glas-hafen, m. Glas-isolator, m. Glass metal; rohe frit.

    Glass ash furnace. Glas-tiegel, m. Glasur-erz, n. Glattbrand, m. Glatt-brennen, n. Ceram, glaze kiln. Glatteis, n. Glattwasser, n. Brewing last run of wort. Glaube, m. Glaubersalz, n. Glauber's salt sodium sulfate decahydrate. Glaucherz, n. Gleich-feld, n. Gleichgang, m, synchronism. Gleichgewicht, n.